0221 / 222 02 931

Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung – Turboaktion 2014: Vereinfachte Gesundheitsprüfung bis 31.08.2014

Bereits im letzten Jahr gab es seitens der Gothaer ein auf wenige Monate befristetes Angebot eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer vereinfachten Gesundheitsprüfung zu erhalten. Teilweise konnten sich Personen mit Vorerkrankungen, die üblicherweise zu einem Risikoausschluss oder einer Antragsablehnung geführt hätten, im Rahmen dieser Aktion ohne Erschwernisse versichern.
Nun wagt die Gothaer Versicherung zum 1. April einen erneuten Anlauf. Befristet bis zum 31. August können Kunden die “Gothaer Turboaktion 2014” für die Berufsunfähigkeitsversicherung Nicht-verpassennutzen. Im Versicherungsantrag der Gothaer werden auch dieses Mal lediglich fünf Gesundheitsfragen gestellt. Die Gesundheitsprüfung ist nahezu identisch mit der des Vorjahres. Die Fragen müssen jedoch bei dieser Aktion alle positiv beantwortet werden. Falls dies nicht möglich ist, müssen die normalen Gesundheitsfragen beantwortet werden. Bis zu 1.000 Euro monatliche BU-Rente können maximal abgesichert werden.


Die Aktion im Überblick:

  • BU-Rentenhöhe bis zu 1.000,- € monatlich
  • Maximale Beitragsdynamik 3 % jährlich oder 5 % alle zwei Jahre (Erhöhung der BU-Absicherung)
  • Maximale Leistungsdynamik 3 % pro Jahr (garantierte Erhöhung der BU-Rente im Leistungsfall)
  • Neben der Dynamisierung ist keine Erhöhungsmöglichkeit ohne erneute Gesundheitsprüfung vorgesehen
  • Sowohl als selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung als auch als mit einer Rentenvorsorge kombinierte BU erhältlich
  • Junge Leute können die Starter-Option mit zu Beginn reduzierten Beiträgen nutzen
  • Höchstens 1 Vertrag pro Person und Produkt
  • Keine Einschränkung auf bestimmte Berufsgruppen oder Eintrittsalter

Vereinfachte Gesundheitsprüfung / Risikoprüfung:
Die fünf Antragsfragen zum Gesundheitszustand lauten neben der Abfrage von Körpergröße und Gewicht wie folgt…
Können Sie bestätigen, dass
  1. Sie in den letzten 3 Jahren nicht in ärztlicher, physiotherapeutischer oder psychotherapeutischer Behandlung wegen Beschwerden oder Krankheiten des Bewegungsapparates (Wirbelsäule, Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder), der Psyche, des Herzens oder des Kreislaufs (z. B. Bluthochdruck, Herzinfarkt) oder wegen Zuckerkrankheit, Drogen- oder Alkoholmissbrauch, Asthma, Schlaganfall, Nierenerkrankungen, Hepatitis, Multiple Sklerose (MS), HIV-Infektion oder Krebserkrankungen waren und
  2. bei Ihnen weder eine angeborene Erkrankung noch Unfall- bzw. Krankheitsfolgen bestehen, die mit bleibenden Beeinträchtigungen verbunden sind (z. B. Bewegungseinschränkung, mit Medikamenten behandelte Schmerzzustände, Verlust von Gliedmaßen, Blindheit, Gehörlosigkeit, Verlust der Sprache) und
  3. bei Ihnen derzeit weder eine Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit bzw. Erwerbsminderung vorliegt noch derartige Leistungen beantragt wurden und
  4. Sie beruflich und privat keinen besonderen Gefahren ausgesetzt (z. B. Umgang mit Sprengstoffen, Motorsport, Flugsport, Kampfsport, Rennsport, Extremsport) und
  5. in den letzten 3 Jahren weder eine Versicherung auf Ihr Leben noch eine Versicherung für den Fall einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit bzw. Erwerbsminderung von einem Versicherer abgelehnt oder zurückgestellt, mit Beitragszuschlag oder mit einer Leistungseinschränkung versehen bzw. angeboten wurde?

vereinfachte-gesundheitspruefung-bu-gothaer-turbo-aktion


Fazit:

Auch wenn die Gesundheitsfragen die Aufnahme für den ein oder anderen erleichtern, stellen sie nichtsdestotrotz eine nicht ganz unerhebliche Hürde dar. Volkskrankheiten, die beispielsweise den Rücken oder die Psyche betreffen, sind auch hier nicht versicherbar, zumal die Gesundheitserklärung vollständig bestätigt werden muss. Sofern Sie einem Bereich dieser Erklärung nicht zustimmen können, ist die Gothaer Turboaktion, also die Berufsunfähigkeitsversicherung mit der vereinfachten Gesundheitsprüfung nicht möglich. Vor Nutzung einer solchen Aktion sollte geprüft werden, ob eine BU nicht auch auf dem normalen Wege erhältlich ist. Diese hat nämlich im Gegensatz zu der BU im Rahmen der Aktion keine Einschränkung wie beispielsweise hinsichtlich der ereignisabhängigen und ereignisunabhängigen Optionsrechte auf Erhöhung des Versicherungsschutzes ohne erneute Gesundheitsprüfung.

Falls Sie mehr wissen möchten bzw.die Aktion noch innerhalb der Frist nutzen wollen, können Sie gerne Kontakt zu mir aufnehmen.

Termin-vereinbaren