0221 / 222 02 931

Wo kann ich mich als Lehrer unabhängig zu Versicherungen beraten lassen?

Lehrer, die sich unabhängig zu Versicherungen beraten lassen, können Geld sparen und eine Absicherung finden, die wirklich zu ihnen passt.

Lehrer tragen nicht nur eine große Verantwortung, sie sind auch beruflich sehr eingespannt. Zwischen Unterrichtsvorbereitung und fortbildenden Maßnahmen bleibt kaum genügend Zeit, um sich um die eigenen Anliegen zu kümmern. Geschweige denn, sich umfassend über den eigenen Versicherungsschutz zu informieren. Deshalb vertrauen Lehrer auf einen Experten, der sie umfassend zu ihren Versicherungen berät. Doch wo findet sich eine Person, die nicht nur kompetent, sondern auch unvoreingenommen und fair ist? Einen Versicherungsvermittler, der unabhängig arbeitet und im Sinne seiner Kunden, nicht im Interesse einer Gesellschaft handelt?

Verschiedene Typen von Versicherungvermittlern

Um die Frage zu beantworten, wo sich Lehrer unabhängig zu ihren Versicherungen beraten lassen können, sollte zuerst geklärt werden, welche Arten von Vermittlern es gibt. Dabei lassen sich verschiedene Typen von Versicherungsvermittlern bzw. ihren Vertriebsmöglichkeiten finden:

  • Ausschließlichkeitsvertreter
  • Mehrfachvertreter
  • Versicherungsmakler
  • Versicherungsberater

Sie möchten eine unabhängige Beratung?

Die Ausschließlichkeitsvertreter sind an eine Gesellschaft und deren Partner gebunden. Sie vertreiben, verwalten und betreuen ausschließlich die Verträge des Unternehmens, für das sie tätig sind.

Die Mehrfachvertreter oder auch Mehrfachagenten genannt sind unter vertraglicher Vereinbarung für mehrere, verschiedene Gesellschaften tätig. Dabei kann es sich auch um Versicherer handeln, die grundsätzlich untereinander konkurrieren.

Die Versicherungsmakler sind nicht an ein Unternehmen gebunden. Sie schließen mit ihren Kunden einen Maklervertrag, auf dessen Grundlage sie ihnen den bestmöglichen Versicherungsschutz bieten sollten. Versicherungsmakler dürfen sich bei der Beratung nicht auf eine Gesellschaft beschränken und müssen den Markt im Blick haben.

Die Versicherungsberater vertreiben keine Versicherungen, sondern beraten die Kunden. Sie beziehen von den Gesellschaften keine Provision, sondern werden von ihren Mandanten auf Honorarbasis bezahlt.

Welche dieser Versicherungsberater arbeiten nun unabhängig?

Die Ausschließlichkeitsvertreter werden auch „gebundene Vertreter“ genannt. Dieser Titel macht deutlich, dass sie nicht unabhängig handeln können, sondern die Interessen ihrer Gesellschaft vertreten. Die Mehrfachagenten können zwar auf verschiedene Versicherer zurückgreifen, ihnen steht jedoch nicht der uneingeschränkte Markt zur Verfügung.

Versicherungsmakler können frei entscheiden, welche Produkte sie von welchen Gesellschaften anbieten. Ihre Tätigkeit ist daher deutlich umfangreicher, weshalb sie auch als Sachwalter der Kunden bezeichnet werden. Sie stehen ihnen gegenüber in der Pflicht, einen Versicherungsschutz zu finden, der ihren Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Sie müssen den Markt daraufhin prüfen, welche Gesellschaft ein Angebot bietet, das bestmöglich zu dem Kunden und seiner Lebenssituation passt. Versicherungsmakler arbeiten daher im Auftrag ihrer Kunden und nicht im Auftrag eines Versicherers. Seitens des Gesetzgebers sind sie sogar dazu verpflichtet, bei ihrer Beratung verschiedene Versicherungsgesellschaften zu berücksichtigen.

Nicht nur Versicherungsmakler arbeiten unabhängig, sondern auch Versicherungsberater. Ihr Fokus liegt auf der umfassenden Beratung ihrer Mandanten unter Berücksichtigung es tatsächlichen Bedarfs auf Grundlage ihrer Lebensumstände. Ihnen ist es allerdings verboten, gegen Courtage Versicherungsprodukte zu vermittelt. Sie sind lediglich dazu befugt, ihre Kunden bei der Vereinbarung, Änderung und Prüfung von Versicherungsverträgen zu beraten und ihre Ansprüche in ihrem Namen einzufordern. Die Mandanten vergüten die Versicherungsberater mit einem Honorar.

Versicherungsberatung durch Verbraucherzentralen, Stiftung Warentest und Co.

Die Verbraucherzentralen widmen sich dem Schutz der Verbraucher, indem sie als Berater oder Tippgeber fungieren. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um kostenfreie Informationen zu wirtschaftlichen Themen. Auf der Webseite www.verbraucherzentrale.de und den jeweiligen Vereinen der Bundesländer können Verbraucher Ratgeber zu verschiedenen Versicherungen finden.

Eine weitere Informationsquelle zu verschiedenen Versicherungen sind Portale wie Stiftung Warentest. Diese thematisieren nicht nur Versicherungsprodukte, sondern auch die Tarife einzelner Anbieter.

Allerdings handelt es sich sowohl bei den Verbraucherzentralen als auch bei Stiftung Warentest um allgemeine Informationen, die nicht spezifisch auf den Bedarf einer Person ausgelegt sind. Daher können diese Portale eine Beratung durch einen Versicherungsfachmann nicht ersetzen.

Wodurch zeichnet sich eine unabhängige Beratung bei einem Versicherungsmakler aus?

Lehrer benötigen einen Versicherungsschutz, der auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und möglichst flexibel ist. Denn nicht jede Lehrkraft ist verbeamtet und benötigt entsprechend eine Restkostenversicherung sowie eine Dienstunfähigkeitsversicherung. Manche Lehrer sind zunächst als Angestellte tätig und werden erst zu einem späteren Zeitpunkt verbeamtet. Oder sie werden zum Beamten auf Lebenszeit ernannt, womit Ihre Versorgungssituation steigt. Damit verändern sich nicht nur die Lebensumstände, sondern auch der persönliche Bedarf.

Ein unabhängiger Versicherungsmakler ist in der Lage, auf jede lebensverändernde Situation zu reagieren. Ihm steht eine breite Produktpalette zur Auswahl, womit er seinen Kunden die beste Versicherung anbieten kann. Die Beratung eines Versicherungsmaklers zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass er im Sinne des Verbrauchers und nicht im Sinne der Gesellschaft ist. Da die Makler an keinen Versicherer gebunden sind, entsteht für sie kein Druck, ein bestimmtes Produkt verkaufen zu müssen.

Vollumfängliche Beratung durch einen Makler

Versicherungsvermittler und -makler sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihre Kunden vollumfänglich zu beraten. Das bedeutet, sie müssen eine Risikoanalyse der Personen vornehmen und ihnen mögliche Deckungslücken aufzeigen, wenn die Kunden dies wünschen. Des Weiteren muss jede Beratung und jeder Versicherungsvorschlag am tatsächlichen Bedarf der Kunden orientiert sein. Diese Pflicht ist im Regelfall in einem Maklervertrag dokumentiert. Die Makler verpflichten sich, nach § 6 des Versicherungsvertragsgesetzes ihre Kunden bedarfsgerecht zu beraten und ihnen eine laufende Betreuung zu bieten.

Beispiel private Krankenversicherung:

Sie bekommen bspw. bei einem Mehrfachagenten oder einem Ausschließlichkeitsvertreter lediglich PKV-Tarife der angebunden privaten Krankenversicherer angeboten. Bei einem Portal für den Vergleich der privaten Krankenversicherung bekommen sie schon eine Vielzahl von möglichen PKV-Tarifen, jedoch nur auf Basis sehr weniger relativ unspezifischer Angaben. Bei einem unabhängigen Versicherungsmakler sollten sie Ihren PKV Vergleich auf Basis eines längeren Vorgesprächs bekommen. In diesem Gespräch werden etwaige Krankheiten, Sonderwünsche bei der Behandlung, besondere Risiken abgeklärt und direkt mit in den Vergleich und das Angebot aufgenommen.

Zu welchen Versicherungen können sich Lehrer unabhängig beraten lassen?

Lehrer können sich von einem unabhängigen Makler zu allen Versicherungen beraten lassen. Das sollten sie auch in Anspruch nehmen, denn zu einer lückenlosen Absicherung gehört die umfangreiche Bedarfs- und Risikoanalyse.

Jede Person benötigt abhängig von ihrer persönlichen und beruflichen Situation einen speziell auf sie zugeschnittenen Versicherungsschutz. So benötigt ein Familienvater beispielsweise eine andere Absicherung, als ein Lehramtsreferendar. Als Versorger ist er mit anderen Risiken konfrontiert als eine alleinstehende Person, deren Situation sich wiederum in einigen Jahren maßgeblich verändern wird.

Ein seriöser Makler berät seine Kunden aus diesem Grund zu allen Versicherungsfragen und berücksichtigt dabei ihre Lebensumstände, ihre Ziele und Wünsche.

 

Als unabhängiger Versicherungsmakler mit dem Schwerpunkt Beamte berate ich unter anderem Lehrer zu ihren Versicherungen, darunter oft speziell die private Krankenversicherung, Dienstunfähigkeitsversicherung und Altersvorsorge. Dabei vertrete ich die Interessen meiner Kunden und stelle ihnen den Versicherungsschutz zur Verfügung, der ihrem Bedarf und ihren Wünschen entspricht.

Wenn auch Sie von meiner Dienstleistung als unabhängiger Versicherungsmakler in Köln profitieren möchten, rufen Sie mich an oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Alexander Kuhlen - Versicherungsmakler hat 4,91 von 5 Sternen | 153 Bewertungen auf ProvenExpert.com