Alexander Kuhlen - Wie funktioniert die Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte?
Von Alexander Kuhlen am 25.10.2022

Wie funktioniert die Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte?

Neben der Berufshaftpflicht ist die Berufsunfähigkeitsversicherung eine der wichtigsten Absicherungen für jeden Arzt. Denn auch diese Versicherung schützt die finanzielle Existenz im Ernstfall. Anders als der Haftpflichtschutz, der bei Schadensersatzforderungen Dritter leistet, sichern Sie mit der Berufsunfähigkeitsversicherung jedoch Ihre eigene Gesundheit ab. Und als Mediziner wissen Sie, dass Krankheiten, Unfälle und Leiden jeden treffen können – unabhängig von Alter und Familienanamnese. Nachfolgend erkläre ich Ihnen, wie die Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte funktioniert und wieso diese existenziell wichtig ist.

Berufsunfähigkeit bei Ärzten

In Deutschland wird jeder Vierte berufsunfähig. Während in den vergangenen Jahren die Zahl derjenigen, die im Falle von Krebs berufsunfähig wurden, zurückgegangen ist, stieg die Anzahl an Personen mit neurologischen und psychischen Erkrankungen. Die hohen Anforderungen in der Berufswelt führen immer häufiger zu Burn-out und Depressionen, welches zu einer Berufsunfähigkeit führen kann. Auch bei Medizinern zeigt sich diese Entwicklung.

Ärzte sind in ihrem Job einem besonders großen Druck ausgesetzt. Ihr Beruf ist fordernd und die hohe Belastung setzt sie einem erheblichen Risiko für eine Berufsunfähigkeit aus. Um diesem Risiko entgegenzuwirken, gibt es die Berufsunfähigkeitsversicherung. Eine Absicherung, die Sie im Ernstfall finanziell schützt.

So funktioniert die Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte

Berufsunfähig ist, wer seinen zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, infolge von Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechendem Kräfteverfall ganz oder teilweise voraussichtlich auf Dauer nicht mehr ausüben kann (§ 172 VVG).

So lautet die Definition der Berufsunfähigkeit. Als voraussichtlich dauerhaft gilt der Zustand, wenn er für mindestens sechs Monate anhält. Und „teilweise“ bedeutet, zu mindestens 50 Prozent. Berufsunfähig ist also, wer aus gesundheitlichen Gründen für minimum sechs Monate seinem derzeitigen Beruf zu mindestens 50 Prozent nicht mehr nachgehen kann.

Die Berufsunfähigkeitsrente ist an den zuletzt ausgeübten Beruf geknüpft. Somit ist nicht relevant, ob der Versicherte seine gesamte Erwerbsfähigkeit verliert. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die keine abstrakte Verweisung beinhaltet, leistet immer dann, wenn der Beruf als Arzt nicht mehr ausgeübt werden kann.

  • Achten Sie bei Vertragsabschluss darauf, dass in den Tarifbedingungen die Klausel „Verzicht auf abstrakte Verweisung“ vermerkt ist. Dann darf der Versicherer Sie nicht auf eine andere Tätigkeit verweisen, wenn Sie als Arzt berufsunfähig werden. Außerdem sollte keine Voraussetzung sein, dass Sie für eine Leistung Ihre Approbation abgeben müssen.

Das leistet die Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte

Ärzte, die im Besitz einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind, erhalten von ihrem Versicherer im Leistungsfall eine monatliche Rente – die Berufsunfähigkeitsrente - ausbezahlt. Diese soll das entfallende Einkommen kompensieren und den Lebensstandard sichern. Die Versicherung erbringt die Leistung so lange, wie die Berufsunfähigkeit andauert. Maximal bis zum vertraglich vereinbarten Endalter. Dieses liegt in der Regel bei 65 oder 67 Jahren. Wenn Anspruch in der gesetzlichen Rentenversicherung oder einem anderen Versorgungswerk auf die Altersrente besteht.

  • Einige Versicherer bieten eine lebenslange Berufsunfähigkeitsrente, wenn der Fall einer Berufsunfähigkeit vor einem bestimmten Alter eintritt. Beispielsweise bei BU vor 40. Dieser Einschluss ist sinnvoll, da bei einem frühen Verlust der Arbeitskraft kaum Rentenansprüche bestehen.

Die Gesundheitsprüfung der BU-Versicherung

Bei Vertragsabschluss muss der Antragsteller eine umfangreiche Gesundheitsprüfung durchlaufen. Die Versicherer sind nicht zur Antragsannahme verpflichtet. Bewerten sie das Risiko für den Leistungsfall als zu hoch, dürfen sie den Antrag ablehnen. Aus diesem Grund ist es ratsam, eine Berufsunfähigkeitsversicherung so früh wie möglich abzuschließen. Im Optimalfall noch während des Studiums. Denn mit jedem weiteren Lebensjahr steigt nicht nur der Beitrag. Sondern auch das Risiko für Vorerkrankungen. Mehr zur Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten.

Die Gesundheitsprüfung besteht aus einem mehrseitigen Fragenkatalog. Dabei sind Angaben zu aktuellen Beschwerden wie auch zu vergangenen Erkrankungen und Beeinträchtigungen zu machen. Je nach Anbieter beziehen sich die Fragen auf einen Zeitraum von fünf bis zehn Jahren. Wichtig ist, die Gesundheitsfragen sorgfältig und wahrheitsgemäß zu beantworten. Denn im Versicherungsfall wird der Versicherer die Krankengeschichte umfassend prüfen. Wurden Fragen nicht ehrlich beantwortet, darf die Gesellschaft von ihrer Leistungspflicht zurücktreten. Dafür muss sie lediglich nachweisen, dass sie den Antrag mit dem Wissen über die Vorerkrankung nicht angenommen hätte.

Doch nicht jede Vorerkrankung führt zur Ablehnung. Leichte Beschwerden wie eine Grippe etc. müssen nicht angegeben werden. Einige Erkrankungen und Leiden können zur Einschränkung des Versicherungsschutzes führen. Dann schließt der Versicherer Leistungen aus, die im Zusammenhang mit der Vorerkrankung geltend gemacht werden. Auch besteht die Möglichkeit, dass ein Risikozuschlag verlangt wird. Dieser ist bei Rauchern obligatorisch vorgesehen.

  • Als unabhängiger Versicherungsmakler habe ich die Möglichkeit, eine anonyme Vorabprüfung durchzuführen. Dabei wird geprüft, ob der Versicherer den Antrag unter den Bedingungen annehmen würde. Eine Ablehnung führt nicht zur Eintragung in die HIS-Risikodatei und hat damit keine negativen Auswirkungen für Sie.

Wieso ist die Berufshaftpflichtversicherung für einen Arzt wichtig?

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen. Gerade Mediziner wissen, dass niemand vor einer schweren Erkrankung oder einem Unfall bewahrt bleibt. Allerdings können diese Umstände das ganze Leben beeinträchtigen. Und die finanzielle Existenz bedrohen.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist wichtig, ob für einen Arzt, Krankenpfleger, Anwalt, Büroangestellte oder alle weiteren Berufsgruppen. Sie wird jeder Person empfohlen, die auf ihr Einkommen angewiesen ist. Denn sowohl die Versorgungswerke wie auch die gesetzliche Rentenversicherung bieten keinen ausreichenden Schutz, wenn der Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann. Häufig droht Betroffenen die Abhängigkeit vom Staat, etwa durch Sozialhilfe und Hartz IV.

Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte können Mediziner sicherstellen, dass sie im Ernstfall rundum gut abgesichert sind. Sie erhalten eine monatliche Rente, solange ihre Berufsunfähigkeit andauert. Und bleiben dadurch finanziell unabhängig. Sollten sie nicht mehr in der Lage sein, einer Tätigkeit auf dem Arbeitsmarkt nachzugehen und erhalten sie vom Versorgungswerk oder der GRV eine Leistung, wird diese nicht auf die Berufsunfähigkeitsrente angerechnet.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung: Als Arzt für den Ernstfall gut versichert

Als Arzt kennen Sie die Risiken, wogegen eine Berufsunfähigkeitsversicherung Schutz bietet. Sie wissen, dass eine Diagnose ausreicht, um das Leben auf den Kopf zu stellen und die finanzielle Existenz zu bedrohen. Mit einer BU-Versicherung können Sie diesem Risiko vorbeugen und sicherstellen, dass Sie im Ernstfall gut versorgt sind.

Als unabhängiger Versicherungsmakler helfe ich Ihnen dabei, die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte und junge Mediziner zu finden. Vereinbaren Sie dazu gerne einen Termin mit mir und lassen Sie sich beraten.

Fragen zum Artikel? Schreiben Sie mir!
Alexander Kuhlen Versicherungsmakler Köln - Portait Alexander
Meine Name ist Alexander Kuhlen. Ich bin Versicherungsmakler in meiner Lieblingsstadt Köln. Ich liebe es Ihre Versicherungsprobleme zu lösen. Spezialisiert bin ich auf Private Kranken-, Berufsunfähigkeitsversicherung und Altersvorsorge.
Alexander Kuhlen Versicherungsmakler Köln - Icon Simplr

Andere interessante Beiträge

Schreiben Sie uns doch!

Sie möchten ein Erstgespräch mit mir vereinbaren, einen Rückruf anfordern oder haben ein anderes Anliegen? Tragen Sie sich einfach in mein Kontaktformular ein und ich melde mich bei Ihnen.